Referenten (20.09.2012)

Klicken Sie in der Liste auf 'Detail' um Beschreibung und Lebenslauf zum Redner zu sehen.


Kristian Schatz

Serious Games für bauwerksmodellbasierte Sicherheitsanalysen

Im Rahmen des Brandschutzkonzeptes von komplexen Gebäuden sind sichere Räumungszeiten als Teil des Brandschutzkonzeptes nachzuweisen. Um diesen Nachweis führen zu können greifen Ingenieure unter anderem auf Simulationsmodelle zurück. Dabei müssen die verwendeten Modelle in der Lage sein, das menschliche Verhalten, welches auf individuellen Einzelentscheidungen beruht, in einer Extremsituation vorhersehen zu können. Geeignete Methoden zur Datenerhebung und Validierung dieser Modelle fehlen, da Entfluchtungsversuche unter realen Bedingungen eines Notfalls nicht durchführbar sind. Diese Bedingungen sollen im Rahmen des Forschungsprojekts „Serious Human Rescue Game“ mit Hilfe eines Serious Game angenähert werden. Die Entwicklung des Spiels ist eine Zusammenarbeit von Wissenschaftlern des Instituts für Numerische Methoden und Informatik im Bauwesen und der Arbeitsgruppe Kognitionspsychologie der Technischen Universität Darmstadt. Um möglichst realitätsnahe Spielszenarien zu entwickeln, bilden das digitale Bauwerksmodell sowie Simulationsmodelle zur Feuer- und Rauchausbreitung die Grundlage der Spielszenarien. Dabei steht die Nutzung von ingenieurtechnischen Wissensbasen zur Unterstützung von Game Content Creation und Game Authoring besonders im Focus. Der Vortrag gibt einen kurzen Einblick in den aktuellen Stand der Entwicklung.

Kurzer Lebenslauf

Studium des Bauingenieurwesens an der Technischen Universität Darmstadt mit den Schwerpunkten Baubetrieb, Massivbau und dem Hauptvertiefungsfach Bauinformatik. Abschluss als Dipl.-Ing. 2008. Seit 2008 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Numerische Methoden und Informatik im Bauwesen der Technischen Universität Darmstadt. Forschungsinteressen sind Serious Games im Bauingenieurwesen, Immersive Ingenieurmethoden im Brandschutz sowie digital vernetzte Fachmodelle und Simulationen.

Kontakt

Technische Universtät Darmstadt
Institut für Numerische Methoden und Informatik im Bauwesen
Petersenstr. 13
64287 Darmstadt
schatz[at]iib.tu-darmstadt.de
http://www.iib.tu-darmstadt.de/mitarbeiter_iib/schatz.de.jsp
Fon: +49 (0) 6151 16 6745
Fax:

zurück